News Januar 2020

Die Informationsflut die uns tagtäglich begegnet, wächst unaufhörlich. Newsletter, E-Paper, Push Benachrichtigungen, Zeitungen / Zeitschriften, Radio und Fernseher…Von allen Seiten erhalten wir Neuigkeiten.

Wir, die gsr Unternehmensberatung, möchten darum einmal pro Monat auf unserer Homepage eine Auswahl an Themen präsentieren, die die Automobilwelt bewegt hat. Auf unseren Sozialen Medien laden wir Sie gerne zu Diskussionen und zum Austausch ein und freuen uns auf interessante Meinungen und Stellungnahmen.

  • Zum Jahresstart wurde der CO2-Grenzwert auf 95g CO2/km für alle neuzugelassenen Pkw verschärft. Damit hat die EU den schärfsten Grenzwert weltweit eingeführt, wodurch die europäische Automobilindustrie stärker belastet wird als all ihre Wettbewerber. Ob das Ziel, die CO2-Emissionen bis 2030 um 30 Prozent zu verringern, erfüllt werden kann, ist ungewiss, da nicht vorhergesagt werden kann, wie sich die alternativen Antriebe entwickeln. (Quelle: vda.de)

  • Im Herbst 2021 soll die GMC-Marke Hummer ihr Comeback erleben. Als limitierter, vollelektrischer Pickup. Mit einem Werbespot und Basketballspieler LeBron James als Botschafter, wurde das Comeback am 02.02.2020 im Rahmen des NFL-Finales öffentlich gemacht. (Quelle: auto-motor-und-sport.de)

  • Viele Monate war das Thema „Tempolimit auf deutschen Autobahnen“ in aller Munde. Kurzzeitig war wieder Ruhe und es hieß weiterhin „freie Fahrt“ in Deutschland. Mit seiner Aussage, „nicht mehr grundsätzlich“ gegen das Tempolimit zu sein, entfacht der Automobilclub ADAC die Debatte neu. (Quelle: zeit.de)

  • Haico van der Luyt löst Steffen Raschig als Geschäftsführer von Peugeot Deutschland ab. (Quelle: Peugeot.de)

  • Andreas Marx wird neuer Deutschland-Chef von Opel (Quelle: Opel.de)

  • Richard Damm löst seinen Vorgänger Ekhard Zinke im Präsidentenamt des Kraftfahrt-Bundesamts ab. (Quelle: kba.de)

  • Die Tesla Aktie schießt in die Höhe! Mittlerweile hat der Weltmarktführer für Elektroautos erstmals einen Börsenwert von über 100 Mrd. Dollar. Mit diesem Rekordwert überholt Tesla den deutschen Konzern VW. (Quelle: deraktionaer.de)

  • 7 Großstädte kämpften um die IAA in 2021. Der Vorstand des Verbands der Automobilindustrie wählt drei Favoriten für die kommende Automesse. Frankfurt, seit fast 70 Jahren die Stadt der IAA, ist nicht dabei. In die Finalauswahl haben es geschafft: München, Berlin und Hamburg. Zukünftig will die IAA hin zum Impulsgeber für neue Mobilitätskonzepte und weg von der reinen Autoschau. (Quelle: welt.de)

  • Laden wird teurer als Tanken! Seit 31. Januar 2020 gilt das neue Preismodell für Schnellladestationen von Ionity. Danach zahlen E-Auto Fahrer ohne Vertrag 0,79 Euro/kWh. (Quelle: handelsblatt.com)

  • Markenschwund auf dem Genfer Automobilsalon. Mehrere wichtige Hersteller werden in diesem Jahr nicht an der Automobilmesse teilnehmen. Unter anderem haben die PSA Marken ihre Teilnahme abgesagt. (Quelle: Automobilwoche.de)

  • Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas überrascht SONY mit einem eigenen Elektroauto. Mit den Worten „Dieser Prototyp verkörpert unseren Beitrag zur Zukunft der Mobilität“ des Konzernchefs Kenichiro Yoshida, wurde der Elektro-Sportwagen auf die Bühne gefahren. (Quelle: welt.de)

  • Der Bau der Gigafactory 4 im brandenburgischen Grünheide wurde genehmigt. Bis Ende 2021 soll das Tesla Fabrikgelände fertiggestellt werden. Auf dem Gelände wurden mittlerweile mehrere US-Fliegerbomben gesprengt und Tesla beantragte offenbar Subventionen vom deutschen Staat. (Quelle: auto-motor-und-sport.de)

Sie haben Interesse?
Kontaktieren Sie uns!


Tel.:
0821 / 45 44 330

E-Mail:
info@gsr-unternehmensberatung.de