News Februar 2020

Das Coronavirus ist in aller Munde und verbreitet Panik bei Menschen weltweit. Auch die Stimmung in der Wirtschaft wird durch die Ausbreitung gedämpft.

  • Nachdem bereits mehrere wichtige Hersteller ihre Teilnahme am Genfer Automobilsalon abgesagt hatten, bekommt der Autosalon nun auch die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren. Topmanager und Vorstandschef haben bereits für die Presseveranstaltungen abgesagt. Marken wie VW, Toyota oder Mazda erscheinen nur mit einem Minimum an Personen und Aiways Premierenmodell hängt in China fest. Schlussendlich wurde der Genfer Automobilsalon nun abgesagt. Die Weltpremieren und Pressekonferenzen der Autohersteller werden nun virtuell stattfinden. (Quelle: automobilwoche.de)
  • In Südafrika testet BMW aktuell sein Technologieflaggschiff iNEXT. Laut BMW wird das vollelektrische SUV, das ab 2021 in Serienproduktion gehen wird, „neue Maßstäbe für Sportlichkeit, Effizienz und Reichweite“ setzen. (Quelle: ecomento.de) Und noch ein weiteres Modell bringt BMW auf den Markt. Den BMW i4, ein vollelektrische Sportlimousine, die ein ernstzunehmender Konkurrent für den Tesla Modell 3 werden könnte. (Quelle: deraktionaer.de)
  • Ab Sommer 2021 plant Bosch einen Produktionsstandort in Eisenach zu eröffnen. Gebaut werden sollen hier 48-Volt-Batterien für Hybrid-Autos. Bislang werden die Batterien in China produziert und die Zellen stammen von dem chinesischen Hersteller CATL. (Quelle: automobilwoche.de)
  • Im letzten Jahr vereinbarten Groupe PSA und FCA ihren Zusammenschluss, um gemeinsam an der Spitze einer neuen Ära nachhaltiger Mobilität zu stehen. Durch den Zusammenschluss der beiden Konzernriesen, würde gemessen am Absatz, der viertgrößte Automobilhersteller der Welt entstehen. Platz 1 – 3 belegen die Marken VW, Toyota und General Motors. Für die geplante Fusion, die spätestens in der ersten Jahreshälfte 2021 abgeschlossen sein soll, benötigen die Konzerne nur noch grünes Licht der Wettbewerbsbehörden. (Quellen: automobilwoche.de, handelsblatt.de)
  • Das Elektroroller Start-up TIER erweitert ab Mai 2020 seine Flotte mit 5000 Elektromopeds des eingestellten Anbieters Coup. Ende letzten Jahres stellte das zu Bosch gehörende Unternehmen seinen Dienst vollständig ein. (Quelle: t3n.de)
  • Die Coronavirus Epidemie geht auch an der deutschen Wirtschaft nicht spurlos vorbei. Insbesondere die Automobilindustrie hat mit der Ausbreitung des Virus zu kämpfen. Lieferengpässe und Logistikprobleme werden erwartet, Produktionen liegen still. Als weltweit größter Exporteur von Autoteilen wirken sich die Folgen des Virus schwerwiegend auf die international organisierte Branche aus. (Quelle: general-anzeiger-bonn.de)
  • Wo wird die IAA 2021 stattfinden? Kurz vor der Zielgraden befinden sich die Städte Hamburg, Berlin und München. Am Dienstag soll die Entscheidung fallen. Die Münchner Messe rechnet mit dem Zuschlag für die künftige Internationale Automobilausstellung. Vieles spricht für die bayrische Landeshauptstadt. Unter Fachleuten außerhalb des Entscheidungsgremiums gilt Berlin als Favorit. (Quelle: automobilwoche.de)
  • Wirtschaftsminister Altmaier und Verkehrsminister Scheuer sehen den Wasserstoffantrieb in einer Schlüsselrolle bei der Energiewende. In einer Studie der PwC heißt es, dass die Brennstoffzelle „vor allem wegen der umweltfreundlicheren Produktion im Gegensatz zur Batteriezelle“ eine Option wäre. Was bedeutet diese Entwicklung für das Elektroauto mit Batterie? (Quelle: automobilwoche.de)

Sie haben Interesse?
Kontaktieren Sie uns!


Tel.:
0821 / 45 44 330

E-Mail:
info@gsr-unternehmensberatung.de