Corona-Soforthilfe: Experten von GSR unterstützen Autohandel

Die Corona-Krise setzt dem Autohandel massiv zu: Das Geschäft ist auf ein Minimum geschrumpft, die Last der Bestandware ist gewaltig und die Beantragung von Hilfsprogrammen bindet Ressourcen. Das Management ist nun gefordert, Liquidität zu erhalten und Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Mit einem Unterstützungsangebot steht die gsr Unternehmensberatung den Händlern zur Seite.

In Krisen wie dieser müssen weitreichende Entscheidungen schnell getroffen und Notfallpläne konsequent umgesetzt werden, um das Überleben eines Unternehmens zu sichern. Allerdings sind die Ressourcen in den Autohäusern in der Regel begrenzt und wertvolle Zeit geht verloren.

Aus diesem Grund hat die Augsburger Unternehmensberatung GSR ein wertvolles Unterstützungsangebot geschnürt, welches vom Autohandel sofort genutzt werden kann. Dabei stehen erfahrene Finanz- und Vertriebsexperten den Unternehmern mit ganz praktischer Hilfe noch heute zur Seite. 

Mit dem Unterstützungsangebot von GSR bekommen Automobilhändler schnelle Hilfe, um den Liquiditätszufluss nicht abbrechen zu lassen. Bankgespräche zur Genehmigung von Zwischenkrediten werden optimal vorbereitet und das Vertrauen in das Autohaus gestärkt. Zudem werden die Vertriebs- und Serviceaktivitäten mit professioneller Begleitung wieder in Gang gebracht und Bestände abgebaut.

Expertise ist gefragt

Die gsr Unternehmensberatung kennt sich aus im Automobilgeschäft und mit Krisen. Die Spezialisten aus Augsburg sind in der Branche bestens vernetzt: Zahlreiche Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistung vertrauen den Experten in Sachen Management- und Finanzberatung, Personal und Qualifizierung sowie Vertriebsimpulse.

Das Angebot sieht ganz praktische Hilfe an entscheidenden Stellen vor. So geht es zunächst darum, mit dem GSR-Schnelltest den Liquiditätszustand festzustellen:

  • Anträge und Unterlagen für Zwischenkredite sind erfolgsorientiert aufzubereiten und die Bankenargumentation ist zu erstellen,
  • Cashflow- und Debitorenmanagement müssen krisengerecht erfolgen,
  • die Planung der Kapitaldienstfähigkeit muss unter veränderten Voraussetzungen geschehen sowie
  • Gutachten für eine positive Prognose zum Fortbestehen (IDW S11) bzw. Sanierungsgutachten (IDW S6) müssen erstellt werden.

Die Zukunft im Blick

Neben dem Finanzmanagement stehen die nun besonders wichtigen Impulse für Verkauf und Service auf dem Plan, um das Geschäft möglichst rasch wieder in Gang zu bringen. Zudem sind besondere Maßnahmen im Bestandsmanagement sowie der Kommunikation erforderlich, u.a. 

  • die Reorganisation der operativen Abläufe,
  • Maßnahmen gegen einen fortschreitenden Leadeinbruch sowie die Gestaltung der Kommunikation gegenüber den Mitarbeitenden, Partnern und Kunden,
  • die Überbrückung des operativen Geschäftes und Vorbereitung des Re-Starts und
  • die Revitalisierung von Verkauf und Service.

„Die Situation ist dramatisch und nun ist konsequentes Handeln gefragt“, so Rainer Strobel, Gründer und Geschäftsführer der gsr Unternehmensberatung. „Nur, wer jetzt entschlossen die Herausforderungen angeht und die richtigen Entscheidungen trifft, hat eine belastbare Zukunftsperspektive. Wir stehen mit einem großen Netzwerk an Experten sowie einem attraktiven Unterstützungsangebot zur Verfügung.“

Das Unterstützungsangebot kann sofort und über alle Kanäle genutzt werden. Die Experten stehen telefonisch, per Video-Chat sowie vor Ort bis hin zur Begleitung von Bankgesprächen zur Verfügung. Alle Informationen zum Unterstützungsangebot von GSR sind online abrufbar: www.gsr-unternehmensberatung.de/Coronahilfe

Sie haben Interesse?
Kontaktieren Sie uns!


Tel.:
0821 / 45 44 330

E-Mail:
info@gsr-unternehmensberatung.de